Die MuFFiN.Org Datenbank
© by |GOOSE|, slightly enhanced by Pnose


Der Chefkoch empfiehlt


Sonstiges

Titel:
Käsefondue ohne und mit Alkohol
Kategorie:
Sonstiges
Stichwörter:
Fondue Käse ohne Alkohol
Zeitaufwand:
20:00
Zutaten:
ohne Alkohol: 400 g Emmentaler, 250 g Greyerzer oder Bergkäse, 2 Eßlöffel Speisestärke (Stärkemehl), Brühwürfel, 1 gehäufter Eßlöffel Zucker. Pfeffer oder Muskat
Weißbrot und Bauernbrot

mit Alkohol: Weißwein statt Brühe und Zucker
Zubereitung:
Kinder mögen meist gerne Käse, aber die üblichen Rezepte sind mit viel Weißwein. Im Internet fand ich keine eindeutige Bestätigung, dass beim Kochen der Akohol flüchtet, außerdem ist der säuerliche Geschmack des Weins nicht unbedingt ein Fall für Kinder. Deshalb das folgende Rezept, bei dem der Weißwein durch Brühe mit Zucker ersetzt wird und das geschmacklich voll zu empfehlen ist. Die Käsemengen entsprechen den üblichen Verpackungsgrößen im Supermarkt. Die Menge ist für zwei Erwachsene und zwei Kinder gerade ausreichend.

Mit dem Schneebesen werden zwei leicht gehäufte Eßlöffel Speisestärke in 1/2 Liter kaltes Wasser gerührt. Ganz entscheidend ist es, dass das Wasser noch kalt ist, andernfalls klumpt die Speisestärke. Unter gelegentlichem Rühren langsam aufkochen, auf den Topfboden achten. Nach dem Aufkochen erinnert die Masse nun an Tapetenkleister. Dann Brühwürfel für 1/2 Liter und 1 gehäuften Eßlöffel Zucker hinzu, umrühren und den grob geriebenen Käse nach und nach unterrühren. Langsam aufkochen. Am Schluß nach Geschmack etwas Pfeffer und Muskat dazugeben und dann in die Fondueschale geben.

Ein Fonduetopf aus Steingut sollte vorbehandelt werden: 1 Stunde vorher komplett in Waschbecken mit kaltem Wasser versenken und 3 Minuten vor dem Umfüllen der Fondue mit kochendem Wasser aufwärmen.

Zum Säubern des Steingut-Fonduetopfes mit kaltem Salzwasser (bis oben hin) aufweichen, dann mit einer Spülbürste oder Tuch auswaschen, und am Schluß mit warmen Wasser und nur einem Tropfen Spülmittel waschen und sauber wischen.

Es gibt als Fondue-Zubehör Metallscheiben so groß wie eine CD, mit denen man den Kontakt des Feuers mit dem Steingut verhindert. Das ist sehr empfehlenswert.

In der Alkohol-Variante wird die Brühe und der Zucker durch Weißwein ersetzt, sonst bleibt alles wie gehabt.

Bei der Brotauswahl gilt folgendes: Es sollte grobporig sein und viel Rinde haben, weil nur die Rinde die Stabilität bringt. Also keine Riesenlaibe kleinschneiden. Besonders geeignet ist Baguette und kleine grobporige Schwarzbrot-Laibe. Das Brot wird doppelt so dick wie normal geschnitten und dann so in Würfel geschnitten, dass jeder Würfel ein Stück Rinde hat.
Von:
Martin Vieregg
Datum:
03. Nov 2018, gešndert am 04. Nov 2018


[Home] [Registrieren]
Username: Passwort vergessen?
Passwort:
MuFFiN.Org powered by PostgreSQL